Die Blutegeltherapie zählt zu einer der ältesten Therapien der Welt in der Humanmedizin. Auch in der Tiermedizin ist die heilbringende Wirkung bekannt. So haben beispielsweise wildlebende Tiere oftmals mit Blutegeln besiedelte Gewässer aufgesucht, denn durch den Biss des Blutegels werden über den Speichel heilenden Substanzen abgeben, die schmerzstillend und entzündungshemmend wirken. Der Biss des Blutegels ist für Tiere nicht schmerzhaft und wird von den meisten Vierbeinern problemlos akzeptiert. Daher setzen wir den medizinischen Blutegel (Hirudo medicinalis) aus der Biebertaler Blutegelzucht zu therapeutischen Zwecken ein.

  • Arthrosen (besonders gut geeignet bei Zehengelenksarthrosen)
  • Arthritis
  • Sehnenverletzungen
  • Othämatomen (Bluterguss in der Ohrmuschel)
  • Gelegentlich nach Abszessbehandlungen
  • Wundheilungsstörungen